Liebe Besucher,

Der Frühling naht in großen Schritten und allmählich erwacht die Natur und somit
auch die Menschen aus ihrem Winterschlaf. Man merkt morgens beim Aufstehen,
dass es wieder etwas einfacher geht und man sich beim Weg ins Bad nicht ständig
verletzt. Die Sonne geht jeden Tag ein bisschen früher auf und man tappt nicht
mehr so im Dunkeln. Erstaunlich ist für mich immer wieder wie kontinuierlich und
treu Gott die Jahreszeiten kommen und gehen lässt. Jedes Jahr das Gleiche und
trotzdem wird es niemals langweilig. Gott hat uns diese Szenarien versprochen,
darauf können wir uns verlassen. Ein beruhigender Gedanke.

Auf der nächsten Seite findet ihr wieder eine Biografie von einem Gastprediger,
aber bitte nicht falsch verstehen, es handelt sich auch hier wieder nicht um den Nachfolger von Anderson. Uns geht es lediglich darum, dass wir unsere zahlreichen Gastprediger einfach mal vorstellen. Dann wissen wir Zuhörer mit wem wir es zu tun haben.
In diesem Quartal wird es ein paar Veranstaltungen geben, die neben den "normalen" Gottesdiensten geplant sind.

Ansonsten bleibt mir nur noch übrig, euch allen eine wunderbare Frühjahrszeit zu wünschen! Geht mit offenen Augen durch die Welt und die Natur und erfreut euch an Gottes wunderbarer Schöpfung, die wieder erwacht ist.

Und passt morgens auf euch auf, wenn ihr ins Bad schwankt. Man kann sich blaue
Flecken an den Füßen holen. Anna-lena lump hat diesen Text wieder korrigiert, sodass ihr ihn ganz fließend lesen könnt.

Eine gute Frühlingszeit mit vielen Sonnenstrahlen wünscht euch
Stefan Binz
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Biografie Steffen Marx:

Mit Burkhardsfelden verbinde ich ECJA-Vertreterversammlungen bzw. Schulungen,
Verbandsbläsertreffen und eben auch Predigtdienste. Wer von Euch meinen
Vater (Friedhelm, Anm. der Redaktion) schon predigen gehört und gesehen
hat wird schnell wissen, dass wir miteinander verwandt sind.

Ich bin mittlerweile schon 40 Jahre alt und habe mit meiner Frau Steffi 3 tolle
Kinder, die uns sehr auf Trab halten. Wir wohnen in Watzenborn-Steinberg wo
unsere Kinder in die Schule, die Sportvereine und zu den Pfadfindern gehen.

Ich selbst arbeite nach Bankausbildung und BWL-Studium mittlerweile seit 9 Jahren als Kommunalberater und berate Städte und Gemeinden bei verschiedensten Aufgabenfeldern.
Wie die CGW-Regionalleiter Erwin und Jos bin ich also als Gemeindeberater unterwegs.

Nach Jahren mit vielen Ehrenämtern wie Vorsitzender der ECJA-Jugendarbeit
und CGW-Vorstandsarbeit sowie als Ältester in der Stadtrnission WatzenbornSteinberg
endet nun im April mein letztes offizielles Amt und ich werde diesbezüglich
ein Sabbatjahr einlegen um zu hören und zu prüfen, was für mich zukünftig
dran sein wird und an welchen Platz mich Gott stellen möchte.

Langweilig wird mir dabei sicherlich nicht, da ich in der Stadtrnission noch das Predigtteam mit leite und Schlagzeug im Musikteam spiele. Darüber hinaus ma· che ich gerne Sport, u.a. spiele ich im Tischtennisverein in Watzenborn und treffe mich gerne mit Freunden zum Essen gehen, Karten spielen oder gemütlichem Beisammensein.

In meinen Predigten geht es oft um Veränderung/Transformation unserer Herzen und unseres Denkens als Folge von einem besseren Verständnis wer wir in Jesus sind und einer engeren Beziehung zu ihm, so dass seine Liebe und das was er für uns getan hat uns mehr und mehr prägt, verändert und befähigt.

Steffen Marx